4-/8-Kanal-Temperaturregel-Baugruppen Vipa FM355/R355 für die S7-300

Die Vipa GmbH in Herzogenaurach, Hersteller von Automatisierungssystemen, und die Nürnberger Gossen Metrawatt GmbH haben eine Systempartnerschaft besiegelt.

Gemeinsam wurden die 4-/8-Kanal-Temperaturregel-Baugruppen Vipa FM355/R355 für die S7-300 von Siemens und das System 300V von Vipa entwickelt. Die Regler lassen sich nach Anbieterangaben innerhalb kurzer Zeit konfigurieren und passen sich durch Selbstoptimierung an die Regelstrecken an.

Eine hohe Regelgüte wird durch den überschwingungsfreien PDPI-Algorithmus von Gossen Metrawatt erreicht. Die Temperaturregler werden in verschiedenen Varianten u.a. mit und ohne Stellausgang angeboten und erlauben so eine Stellgliedansteuerung über größere Distanzen.

Neben den Standardfunktionen sind ein Datenlogger für alle Ist- und Sollwerte, eine Alarmhistorie für Einträge des Fehlerstatus mit zugehörigem Zeitstempel sowie eine Testhilfe zur richtigen Verdrahtung der Heizung und Fühler integriert.

Des Weiteren sind für Anwendungen mit Heißkanal-Werkzeugen eine Boost-Schaltung, synchrones Heizen über alle Regelmodule sowie eine Überwachung des Heizstromes mit nur einem Summenstromwandler über maximal 24 Regelkanäle verfügbar.